QR-Einzahlungsschein

Seit diesem Sommer wird in Schwarz und Weiss statt auf Orange oder Rot verrechnet: Die Schweiz hat Anfang Juli den Einzahlungsschein mit QR-Code eingeführt. Bei der aktuellen MiniBüro Version, der Administrationssoftware für KMU, Freiberufler, Vereine und Betriebe aller Art, ist die neue Funktionalität bereits integriert.

Mit MiniBüro können Sie QR-Einzahlungsscheine versenden. Per Mausklick versenden Sie Ihre Rechnung und zusätzlich den QR-Einzahlungsschein per E-Mail. Ausdrucken und per Post versenden funktioniert ebenso einfach (gedruckt auf separatem Blatt). Die einfachste Variante mit Ihrer bisherigen IBAN-Nr. entsprechend dem bisherigen roten Einzahlungsschein oder QR-Einzahlungscheine mit Referenz und elektronischer Verarbeitung. Sobald einer Ihrer Kunden die von Ihnen gestellte QR- oder ESR-Rechnung bezahlt, können Sie bei Ihrer Bank oder Post eine Datei abholen und diese direkt in die MiniBüro ESR-Verwaltung einlesen. Bei jeder Kundin oder jedem Kunden kann markiert werden, ob QR- oder der orange ESR-Einzahlungsschein verwendet werden soll.

Für den Druck der QR-Einzahlungsscheine muss perforiertes Papier verwendet werden. Dieses ist zum Beispiel hier erhältlich.

Einzahlungsscheine werden per 30. September 2022 eingestellt
Der Termin für die Einstellung der roten und orangen Einzahlungsscheine steht nun offiziell fest. Die PostFinance hat das Enddatum der Einzahlungsscheine auf den 30. September 2022 festgelegt.

QR-Mahnungen

Lassen Sie MiniBüro Zahlungserinnerungen und Mahnungen erstellen. Der Versand der Mahnungen mit QR Einzahlungsschein kann per Post oder E-Mail erfolgen.

QR Mahnung
QR Einzahlungsschein